Ein Campingplatz im Grünen oder in einem Park mit allem Komfort, mitten in den Dünen oder am Ufer eines Flusses, in den Wäldern oder direkt an der Nordsee: In den Niederlanden haben Campingfreunde bei mehr als 1000 Einrichtungen die Qual der Wahl. Manche Plätze sind echte Geheimtipps. Andere werden jedes Jahr vom deutschen Automobilclub ADAC als sogenannte Superplätze ausgezeichnet.

Superplätze erfüllen hohe Anforderungen

Große und kleine Campingplätze in den Niederlanden - für jeden etwas

Große und kleine Campingplätze in den Niederlanden - für jeden etwas

Auch in diesem Jahr hat der ADAC wieder Campingplätze ausgezeichnet. In den Niederlanden sind es insgesamt 51 Plätze, elf davon dürfen sich mit der Auszeichnung „ADAC-Super-Platz“ schmücken. Damit liegen die Niederlande gemeinsam mit Deutschland und Italien an der europäischen Spitze. Camping mit Fünf-Sterne-Niveau garantiert neben einer hochwertigen Einrichtung der Anlage auch großflächige Stellflächen für die Urlauber. 2010 wurden folgende holländische Anbieter mit dem Qualitätsmerkmal Superplatz ausgezeichnet: Tempelhof (Callantsoog), De Beerze Bulten (Beerze), De Paal (Bergeijk), De Kuilart (Koudum), Scheldeoord (Amersfoort), Ter Spegelt (Eersel), De Wildhoeve (Emst), Roompot Beach Resort (Kamperland), De Kleine Wolf (Ommen), Breebronne (Maasbree) und De Leistert (Roggel).

Camping im Herzen der Natur

Naturliebhaber kommen auf den Plätzen des internationalen Anbieters Landal GreenParks auf ihre Kosten. Die vier holländischen Plätze – in Friesland, auf Texel sowie zwei im Naturschutzgebiet Hoge Veluwe – bieten großzügig bemessene und meist geschützt gelegene Stellplätze mit Aussicht auf die Umgebung. Egal ob mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil: Die Campingplätze sind eine gute Basis für abwechslungsreiche Ausflüge in die Umgebung oder einen geruhsamen Familienurlaub in der Natur. Wassersport-Begeisterte hingegen finden hervorragende Bedingungen in der Provinz Overijssel. Der Campingplatz „De Blauwe Hand“ liegt inmitten eines großzügigen Seengebiets: Von Segeln, Surfen und Kitesurfen über Wasserski und Wakeboarden bis hin zu Motorbootfahren ist alles möglich. Die Einrichtung verfügt über einen eigenen Jachthafen mit Bootssteg und überdachten Liegeplätzen direkt am Kanal.

Familiencamping mit Rutschvergnügen

Durch Vogelgezwitscher sanft geweckt werden und anschließend eine rasante Fahrt auf der Achterbahn unternehmen: Dies ist auf dem Familiencamping Duinrell am Rande des gleichnamigen Freizeitparkes möglich. Urlauber haben während ihres Aufenthalts freien Zugang zum Park mit all seinen Attraktionen, wie zum Beispiel der neuen Falcon Achterbahn, in der Abenteuerlustige 22 Meter senkrecht nach unten fallen. Auch auf dem Campingplatz kommt keine Langeweile auf. Im Tikibad, dem größten überdachten Schwimmparadies des Benelux-Raumes, wartet Rutschvergnügen von über einem Kilometer Länge auf Wasserratten. Freunde von großer Geschwindigkeit kommen in der neuen Rutschbahn X-Stream oder im Tyfoon mit 50 km/h-Geschwindigkeit auf ihre Kosten.

In den Niederlanden ist vieles möglich, „wildes Campen“ ist hingegen nicht erlaubt. Wer sein Zelt in der freien Natur aufschlägt oder im Wohnmobil am Straßenrand übernachtet, muss mit einem hohen Bußgeld rechnen. Eine Übersicht alle Campingplätze in Holland und weitere Informationen unter:

http://www.niederlande.de/camping

Text und Foto:
Niederländisches Büro für Tourismus & Convention
Alexandra Klaus
Telefon: 0221 925 717 23
Mail: presse(at)niederlande.de

Be Sociable, Share!

Tags: , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>