Der Zoo in Rotterdam wurde mir mehrmals empfohlen und nach meinem Besuch kann ich diese Empfehlung nur weitergeben. Einige Merkmale, die den Diergaarde Blijdorp so sehenswert machen sind:

  • Große Freiflughallen, hier z. B. für Zugvögel

    Große Freiflughallen, hier z. B. für Zugvögel

    Die Bereiche des Tiergartens sind den Kontinenten entsprechend aufgeteilt

  • Überall findet man hübsche kleine Wege abseits der Hauptstrecken, z. B. durch Schilflandschaften oder Bambuswälder, die dann überraschende Aussichten auf Tiergehege oder Bauwerke ermöglichen
  • Es gibt viele Volieren, Gehege oder Häuser, in denen der Besucher zu den Vögeln oder Schmetterlingen hinein darf und sie dann ohne Glasscheibe oder Zaun beobachten kann – entsprechend groß sind die Anlagen dann auch
  • Es wird eine Vielzahl unterschiedlicher Tiere gezeigt: Säugetiere, Insekten, Arachniden, Amphibien, Reptile, Fische, Weichtiere usw.
  • Überall sind Toiletten, Imbisse, Spielplätze und Sitzmöglichkeiten
  • Wer des Niederländischen mächtig ist, freut sich über oft witzig getextete und doch informative Texttafeln an den Gehegen
  • Einige Bauwerke sind architektonisch sehr interessant, z. B. das Giraffenhaus
  • Die Tiere haben genügend Rückzugsmöglichkeiten, um nicht ständig unter Besucherbeobachtung stehen zu müssen – andererseits gibt es für die Besucher so viel zu sehen, dass sie ruhig auf den Anblick einzelner Tiere verzichten können
Im Ozeaneum gibt es gleich zwei Tunnel durch riesige Aquarien

Im Ozeaneum gibt es gleich zwei Tunnel durch riesige Aquarien

Die Nachteile ergeben sich einzig aus den Vorteilen ;-) beispielsweise wird so viel gezeigt, dass ich nach 6,5 Stunden einfach überwältigt und erschöpft war – ohne aber alles gesehen zu haben. Und wo so viel geboten wird, ist auch der Eintrittspreis nicht eben niedrig. 18,50 EUR kostet ein Ticket für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene.

Vom Bahnhof kommend, ist der nähere Eingang der auf der Ostseite. Auf der Westseite steht am Eingang ein riesiger Parkplatz zur Verfügung. Von hier aus betritt man erst einmal das wunderbare Ozeaneum, in dem Säugetiere leben, z. B. Riesenotter [Korrektur am 02.08.10: Ich wurde darauf hingewiesen, dass es sich um Seeotter handelt.] und Robben, aber natürlich auch viele Fische, z. B. in den riesigen Aquarien-Tunnels. Alle Aquarien sind schön groß. Mir haben besonders die Quallen gefallen, die Station, in der man sehen kann, wie Futtertiere gezüchtet werden, der Nordsee-Aquarium-Tunnel mit den Haien und Schildkröten, das Gehege der Esels- und Königspinguine, denen man auch beim Schwimmen zusehen kann und die Modelle, z. B. das der lebendgebärenden Haie, die die Eier im Mutterleib „ausbrüten“.

Wirkt wie eine Mischung aus Gemse und Moschusochse, der Takin

Wirkt wie eine Mischung aus Gemse und Moschusochse, der Takin

Von hier aus geht es weiter nach Amerika (Nord und Süd) mit Eisbären, einer Flugshow verschiedenster Vögel, Bisons und etlicher anderer Tiere. Dieser Bereich hat mir persönlich am wenigsten gefallen – ich glaube, er wird auch noch ausgebaut.

Unter den Eisenbahnstrecken geht es dann hinüber in den östlichen Teil des Zoos. In Asien trifft man auf Elefanten, Tapire, Tiger, viele Vögel, Riesenseeadler, das bizarre Sichuan-Takin, das mit dem Moschusochsen verwandt ist und klettert wie eine Gemse, die originelle Vergesellschaftung von Weißhandgibbons und Malaiischer Zibetkatze, Nashörner (die eigentlich nach Afrika gehören) und viele andere große und kleine Tiere. Über Stege führt ein Weg durchs Schilfdickicht: ideal, um ein wenig zu verschnaufen.

Afrika gehört zu den aufregendsten Gebieten. Hier befindet sich das spannende Giraffenhaus, das Haus mit Krokodilen, Klippschliefern und Klippspringer, die riesigen Volieren mit den Zugvögeln, das Tropenhaus mit den frei fliegenden Schmetterlingen, die Gorillas, die ein schönes großes Außengehege ihr Eigen nennen, die Zwergflusspferde, Geier und Marabus. Dann gibt es noch die Rivièrahal, die allein schon einen Besuch wert wäre. Viele tropische Räume, in denen sich Vögel frei bewegen, Reptile, z. B. Komodowarane, viele Spinnen, etliche Kakerlaken und Käfer, mehrere Aquarien, aber auch Bambuslemuren, Lisztäffchen, Frösche – alles kann man gar nicht aufzählen.

Der Spielplaltz in "Afrika"

Der Spielplatz in "Afrika"

Bleibt noch Europa, hier sind vor allem die Wölfe zu nennen, aber auch Otter, Wildkatzen und Uhus.

Ich glaube nicht, dass es ein Besucher schaffen kann, an einem Tag wirklich alle Gehege, Wege und Tiere zu entdecken. Obwohl kleine Züge verschiedene Stationen miteinander verbinden, habe ich es nicht geschafft, noch einmal zu den Tieren zurückzukehren, die ich beim Besuch ihres Geheges nicht entdeckt hatte, z. B. den erwachsenen Komodowaran, der den Morgen unterirdisch verschläft, oder die Gorillas, die sich auf ihrer Außenanlagen zwischen Büschen und Gebäuden versteckt hatten.

Publikumslieblinge wie Giraffen, Elefanten, Zwergflusspferde und verschiedene Affen fehlen nicht

Publikumslieblinge wie Giraffen, Elefanten, Zwergflusspferde und verschiedene Affen fehlen nicht

Hier noch einige Infos zum Diergaarde Blijdorp:
Eintrittspreis ab 10 Jahren 18,50 €
Keine Haustiere zugelassen, auch keine Blindenhunde
Adresse: Diergaarde Blijdorp, Blijdorplaan 8, 3041 JG Rotterdam
Mit dem Auto nimmt man die Ausfahrt 13 ‚Blijdorp‘ auf dem Ring ‚Rotterdam (noord)‘ und folgt dann den Schildern ‚Diergaarde Blijdorp‘ – Parken kostet hier 7,00 €
Zu Fuß verlässt man den Bahnhof auf der Nordseite und geht dann immer nach links; in 10 Minuten ist der Eingang erreicht.
Mit dem Bus oder der Tram erreicht man den Zoo ebenfalls, ein Ticket kostet 2,50 €
Website auf Niederländisch und Englisch: http://www.diergaardeblijdorp.nl

** Werbung **

Wer gleich mehrere Tage im Zoo verbringen möchte oder weitere Sehenswürdigkeiten Rotterdams besichtigen möchte, findet direkt neben dem Zoo ein Hotel, hier der (Affiliate-)Link: Hotel Blijdorp

Wer es preiswerter, dafür aber stilvoll mag, mit Himmelbetten und viel romantischem Flair, dem gefällt vielleicht dieses Hotel: Bed & Breakfast Cherrycake & Chocolate

Und dann kann man noch auf einem Kreuzfahrtschiff nächtigen: Cruise Hotel

Be Sociable, Share!

Tags: , , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>