Apeldoorn, die Hauptstadt der Region Veluwe, ist als Stadt eigentlich ganz und gar uninteressant. Trotzdem bietet sie sich für (Kurz-)Urlauber an, gerade wenn sie mit Kindern unterwegs sind. Denn die Umgebung ist sehr schön und man kann viel unternehmen. Von Köln aus erreicht man das etwa 150.000 Einwohner zählende Städtchen in ziemlich genau 2 Stunden – eine Reisezeit, die sehr gut auch mit kleineren Kindern, Hunden und anderen ungeduldigen Geschöpfen bewältigt werden kann.

Harderwijk - idyllische kleine Stadt am Veluwemeer, ein schönes Ausflugsziel

Harderwijk - idyllische kleine Stadt am Veluwemeer, ein schönes Ausflugsziel

Vor Ort findet man mit Berg en Bos einen großen Park mit vielen schönen und unterhaltsamen Bereichen, das Schloss Het Loo, in dem bis vor einigen Jahren noch die niederländische Königsfamilie daheim war, den Affenzoo Apenheul, ein Spaßbad, den kleinen Freizeitpark Juliana Toren speziell für jüngere Kinder, noch einen Mini-Freizeitpark namens Malkenschoten und im Sommer die Museumseisenbahn: ein Dampfzug, der zwischen Apeldoorn, Lieren und Dieren verkehrt. Und das ist noch nicht alles.

In einem Radius von 50 Kilometern befinden sich zahlreiche weitere Ausflugsmöglichkeiten, z. B. der große See Veluwemeer, an dem das hübsche Städtchen Harderwijk liegt, die Stadt Amersfoort mit einem schönen Zoo, das berühmte Kröller-Müller-Museum mit seiner Sammlung von Van-Gogh-Werken und dem großen Skulpturenpark bei Otterlo, die Stadt Arnheim, ebenfalls mit einem riesigen Zoo, die kleine Stadt Deventer mit ihrer historischen Altstadt und die große Stadt Zwolle, in der man nicht nur shoppen, sondern auch Konzerte und Theater besuchen kann.

Apeldoorns Attraktionen

Kleine Kinder begeistert von der Fütterung kleiner Äffchen in Apenheul

Kleine Kinder begeistert von der Fütterung kleiner Äffchen in Apenheul

Wahrscheinlich am bekanntesten ist Apeldoorn für den Affenzoo Apenheul. Hier leben vom kleinsten „echten“ Affen der Welt, dem Zwergseidenäffchen bis zu den großen Menschenaffen Vertreter vieler verschiedener Arten. Auch andere Tiere, vor allem Vögel, aber z. B. auch die putzigen Nasenbären werden gehalten. Viele Tiere können sich frei im Gelände bewegen, z. B. Ara-Papageien, zwei Gruppen von Totenkopfäffchen, Kattas, Rote und Schwarzweiße Varis, Rotbauchmakis, Löwenkopfäffchen und viele andere, denen man als Besucher dadurch ganz nahe kommen kann. Andere leben auf geräumigen Inseln, z. B. die Bonobos, die Klammeraffen und die Gorillas.
Mehr Informationen: http://www.nl-blog.de/2010/niederlande/apenheul-einzigartiger-affenzoo-in-apeldoorn/

Der Affenzoo Apenheul befindet sich in einem großen Naturpark namens Berg en Bos, der bis zum Heidegebiet reicht und Wiesen und Wälder umfasst. Nordic Walking Routen, ein großer Aussichtssturm aus Holz, ein großer Waldspielplatz und einer der größten Kletterwälder der Niederlande.
Mehr Informationen: http://www.nl-blog.de/2010/niederlande/botanischer-garten-und-erlebnispark-berg-bos-in-apeldoorn/

Schloss, Museum und Gärten - Het Loo hat viel zu bieten

Schloss, Museum und Gärten - Het Loo hat viel zu bieten

Im prächtigen Schloss Het Loo lebte bis in die 1960er Jahre die niederländische Königsfamilie. Heute befinden sich im Gebäude zwei Museen – eines über Orden, sowohl geistliche als auch Adelsorden. Etliche der Räume wurden außerdem als historisches Museun hergerichtet: Hier kann man sehen, wie die Bewohner in den verschiedenen Jahrhunderten gelebt haben. Zusätzliche Ausstellungen vervollständigen das Programm. Keinesfalls sollte man sich die prächtigen barocken Gartenanlagen entgehen lassen, die heute wieder ähnlich aussehen wie im 17. Jahrhundert geplant.
Mehr Informationen: http://www.nl-blog.de/2010/niederlande/het-loo-palast-und-garten-in-apeldoorn/

Der Familienfreizeitpark Juliana Toren richtet sich vor allem an Eltern mit Kindern bis zu 12 Jahren. Mehr als 50 Attraktionen unterhalten die Großen und vor allem die Kleinen. Vom Riesenrad über Trampoline, vom Spukschloss über die Pferdebahn, von verschiedenen Wasser-Fahrgeschäften bis zum Autoscooter ist für jeden etwas dabei. Der Park ist vom März bis Ende Oktober von 10 bis 17 Uhr geöffnet, im Hochsommer ist es eine Stunde länger. Je nachdem, ob man Juliana Toren in der Haupt- oder Nebensaison besucht, bezahlt man pro Person 19,75 oder 18,25 EUR.
Anschrift: Familiepretpark Koningin Juliana Toren, Amersfoortseweg 35, 7313 AC Apeldoorn.
Mehr Informationen: http://www.julianatoren.nl/

Ein weiterer Kinderpark, ebenfalls eher für Kleinere, ist das Kinderparadies Malkenschoten. Aber auch größere Kinder können sich beschäftigen, z. B. auf dem Kletterparcours oder dem Minigolfplatz. Außerdem werden die Kids mit einem Streichelzoo unterhalten, einer kleinen Eisenbahn, einem Aussichtsturm, vielen Spielplätzen, Hüpfburgen, einem See, den man per Tretboot erkunden kann und einem Labyrinth. Der Eintrittspreis beträgt 6,50 EUR für 2-64jährige Personen. Im November und Dezember sind es sogar nur 3,50 EUR.
Anschrift: Kinderparadijs Malkenschoten, Dubbelbeek 4, 7333 NJ Apeldoorn
Mehr Informationen: http://www.kinderparadijsmalkenschoten.nl/

Es muss nicht immer das Meer sein, auch im Veluwemeer oder dem Freibad haben Kinder Spaß

Es muss nicht immer das Meer sein, auch im Veluwemeer oder dem Freibad haben Kinder Spaß

Das Spaßfreibad Kristalbad direkt gegenüber vom Eingang zu Berg & Bos und Apenheul ist von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Es ist ein echter Ersatz für den Urlaub am Meer, denn neben einem regulären Wettkampfbecken (50 Meter) wurde ein seeförmiges Freizeitbad angelegt, mit Riesenrutsche und Wasserspielplatz. Mehrere Strände, Beachvolleyballplätze, Airtrampoline und Tischtennisplätze sorgen für Unterhaltung. Besonders schön ist der Kanu-Fluss, der ringförmig um ein kleines Wäldchen angelegt wurde. Genug Bäume, um an heißen Tagen Schatten zu spenden, gibt es auch. Eintrittskarten kosten zwischen 2,10 und 5,30 EUR für einen ganzen Tag.
Anschrift: Kristalbad, Felualaan 29, 7313 GM Apeldoorn.
Mehr Informationen: http://www.kristalbad.nl

Auch bei schlechtem Wetter und im Winter kann man in Apeldoorn schwimmen gehen. Das Aquacentrum Malkander verfügt über ein 25-Meter-Becken sowie etliche weitere Schwimmbäder, auch solche für Kinder und Kleinkinder. Auf ein Außenbecken braucht man nicht zu verzichten, ebensowenig auf eine Gegenstromanlage und eine 52 Meter lange Rutsche. Auch hier sind die Preise angemessen, man zahlt zwischen 1,10 und 5,05 EUR pro Tag, je nach Alter.
Anschrift: Aquacentrum Malkander, Dubbelbeek 56, 7333 NJ Apeldoorn
Mehr Informationen: http://www.malkander.nl

Ein weiteres Schwimmbad, De Sprenkelaar, ist ebenfalls mit verschiedenen Becken, einem Dampfbad, Whirlpool und einer Rutsche ausgestattet. Hier zahlt man je nach Alter und Saison zwischen 0,50 und 4,55 EUR pro Person und Tag.
Anschrift: Zwembad de Sprenkelaar, Laan van Zevenhuizen 381, 7323 AW Apeldoorn
Mehr Informationen: http://www.sprenkelaar.nl

Es gibt noch viel mehr in Apeldoorn zu erleben, beispielsweise besteht die Möglichkeit, Fischen zu gehen, Squash oder Tennis zu spielen, ein Kino zu besuchen, zu skaten, eine Sauna zu besuchen, Nordic Walking zu machen, verschiedene Museen zu erkunden, eine Shopping-Tour zu unternehmen, Lasergames zu spielen, zu bowlen oder natürlich Fahrräder zu mieten und die Umgebung zu erkunden.

Gerne erteilt das Fremdenverkehrsamt in Apeldoorn Auskunft:
VVV Apeldoorn
Deventerstraat 18
7311LS Apeldoorn
Tel: 0031 +55-5260200
Email: info@vvvapeldoorn.nl
Internet: http://www.vvvapeldoorn.nl

Be Sociable, Share!

Tags: , , , , , , , , ,

One Response to “Apeldoorn – Schwimmen, Tiere, Wandern, Radfahren, Kinderfreizeitparks – Spaß ohne Ende”

  1. […] Ferienhäuser für 4 Personen für 399 EUR Landal De Berkenhorst liegt an der längsten Sanddüne Europas, dem Kootwijkerzand. Die wiederum befindet sich mitten im Wald! Der Park verfügt über einen tropischen Schwimmgarten. Ganz in der Nähe befindet sich die Stadt Apeldoorn, die mit ihrem Affenzoo Apenheul, mehreren Schwimmbädern, einem Kletterwald und gleich zwei kleinen Vergnügungsparks mehr als genug Aktivitäten für ein oder zwei Wochen bietet, genau beschrieben hier: http://www.nl-blog.de/2010/nie.....ren-spass/ […]

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>