Obwohl die niederländische Provinz Flevoland Neuland ist, hat die zum großen Teil von Menschenhand geschaffene Gegend eine lange Geschichte. Wo zuerst nur Wasser war, erstreckt sich heute ein attraktives Wohn- und Erholungsgebiet. Die Provinz verfügt über zahlreiche Gewässer und Seen und gilt daher als Top-Destination für Wassersportfreunde. Der größte See der Niederlande, das IJsselmeer, erstreckt sich auf 1100 Quadratkilometern. Südlich davon liegt der zweite große See, an den Flevoland grenzt: das Markermeer, 700 Quadratkilometer groß.

Die Randseen

Randseen - Bild: Toerisme Flevoland

Randseen - Bild: Toerisme Flevoland

Ob mit dem Boot quer übers Wasser oder mit dem Rad oder Auto am Ufer entlang – die Randseen sind eine Reise wert. Wer  mit dem Boot unterwegs ist, kann an einer der vielen kleinen, einsamen Inseln anlegen und dort sogar übernachten. Hier erlebt man noch unberührte Natur. Die Randseen und Kanäle eignen sich hervorragend für eine Bootsfahrt oder einen Urlaub auf dem Kajütboot. An verschiedenen Stellen kann man komplett ausgestattete Boote mieten, tagsüber zu Ausflugszielen schippern und sich abends von Wellen in den Schlaf wiegen lassen.

Sicheres Planschen
Die Flevoländer Seen sind bekannt für ihre flachen, sicheren  Strände, an denen die ganze Familie unbeschwert baden kann. Einige Strände, wie z. B. der Houtribstrand bei Lelystad, haben spezielle Absperrungen, damit die Kleinen ganz in Sicherheit planschen können. Auch das Freizeitzentrum RCN Zeewolde ist mit seinem seichten Strand ein ideales Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Aktive Wassersportler finden den Platz, den Sie für ihren Sport brauchen, am Surfstrand Ellerstrand bei Biddinghuizen oder am Woldstrand bei Zeewolde. Wer das mondäne Strandleben präferiert, sollte zum Weerwater mitten in Almere fahren: an kühlem Rosé nippen, ein bisschen flanieren – was will man mehr?

Zu Wasser
Segeln, Surfen, Wasserski, Tauchen, Schwimmen und Angeln; alles ist möglich in und auf den Flevoländer Gewässern! An den verschiedenen Häfen sind viele Wassersportarten möglich, etwa Kanufahren oder Surfen. Am spannendsten ist ein Törn mit dem Segelboot oder Katamaran über das IJsselmeer, denn auch wenn es heute nicht mehr die launische Zuiderzee ist, kann es draußen auf dem Wasser noch recht rau zugehen. An verschiedenen Orten in Flevoland kann man auch ein Boot mieten oder Segelkurse belegen. Wagemutige fahren an einer über einen Kilometer langen Seilbahn Wasserski, und wer noch größere Herausforderungen sucht, legt Spins, Rolls und Flips auf dem Wakeboard hin. Zahlreiche Yachthäfen wie die Marina Muiderzand in Almere, Lelystad Haven oder der Yachthafen Bremerbergse Hoek in Biddinghuizen bieten schöne Anlegestellen und diverse Wassersportmöglichkeiten.

Batavia Hafentage Bild: Toerisme Flevoland

Batavia Hafentage - Bild: Toerisme Flevoland

Batavia-Hafentage
Im vergangenen Jahr lockten die Batavia-Hafentage fast 40.000 Besucher nach Lelystad. Wie in den Jahren zuvor ist die nationale Bootschau am 27. und 28. Juni wieder ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung. Die dicht an dicht im Hafen liegenden alten und neuen Boote bieten ein beeindruckendes Bild. Ein nautischer Markt und Shanty-Chöre sorgen für ein authentisches Flair in und um den Hafen von Lelystad. Die Batavia-Hafentage sind nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Besucher spannend. Darbietungen von Künstlern, ein klassisches Konzert und Theaterstücke werden auch in diesem Jahr nicht fehlen. Ein Feuerwerk sorgt Samstagabend für einen krönenden Abschluss des Tages. Durch die zentrale Lage des Hafens lässt sich ein Besuch der Bataviahafentage sehr gut mit einem Besuch von Batavia Stad, Bataviawerf oder des Museums „Nieuw Land“ (Neuland) verbinden. Durch die Lelybaan ist der Hafen direkt mit dem Haupteingang des Outletcenters „Batavia Stad“ verbunden. Die Bataviahafentage finden statt am 27. Juni (9 bis 23.30 Uhr) und am 28. Juni von 9 bis 18 Uhr im Bataviahafen, Lelystad.

Sailwolde

Segelyachten, Plattbodenschiffe, Schlepper und Salonboote, aber auch moderne Schiffe  liegen während der Sailwolde vom 3. bis 5. Juli vertäut im Hafen von Zeewolde in Flevoland. Der Ort Zeewolde besteht 25 Jahre, daher ist die Sailwolde diesmal besonders festlich. Der Platz am Hafen bildet den Mittelpunkt: Hier finden zahlreiche Darbietungen, ein nautischer Markt und eine Kinderkirmes statt. Drei Tage lang währt der Anblick von traditionellen Booten vor der Kulisse der modernen Architektur des Zeewolder Hafens. Auf dem nautischen Markt präsentieren Fischräucherer und andere Handwerker ihre Fertigkeiten.  Freitag und Samstag sorgen bekannte Bands für die musikalische Untermalung, natürlich dürfen hierbei die Shanty-Chöre nicht fehlen. Der Sonntag steht ganz im Zeichen von kulturellen Aktivitäten. Sailwolde bedeutet auch Action: Segelwettbewerbe, Rundfahrten, Geschicklichkeitsspiele auf dem Wasser, eine Kletterwand – reichlich Gelegenheit, sich auszutoben!

Text: Pressemitteilung des Niederländischen Büros für Tourismus & Convention

Be Sociable, Share!

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>