Mein Freund und ich wollen ein paar Tage in die Niederlande, am liebsten ans Meer oder ans Ijsselmeer. Leider ist es gar nicht so einfach… Zwar ist es uns egal, ob es ein Zimmer in Hotel, Pension oder Hostel ist oder eine Ferienwohnung, aber es soll ganz preiswert sein.

Ferienwohnungen haben das Problem, dass sie fast immer in Ferienparks liegen und man dann entweder eine Woche von Freitag bis Freitag oder Montag bis Montag buchen muss, oder ein Wochenden von Freitag bis Montag oder eine Kurzwoche von Montag bis Freitag. Das ist halt in den Niederlanden so!

Bei den Zimmern muss ich mich ein bisschen über die Seiten des VVV (das niederländische Fremdenverkehrsamt) beklagen. Erstmal gibt es zig VVVS, so dass man, wenn man ans Ijsselmeer möchte, mehrere Städte und Regionen checken muss. Zweitens sind die Listen über Unterkünfte oft sehr kurz. Drittens sind die Linklisten alles andere als benutzerfreundlich. Entweder klickt man auf eine Unterkunft und die Website öffnet sich, dann ist aber die Liste weg. Oder man verfolgt meine Taktik, alles in neuen Browsertabs zu öffnen – das geht aber nicht so einfach, weil man dann bei jedem (!) Link bestätigen muss, dass man weiß, dass alles Material auf diesen Seiten dem Copyright des VVV unterliegt und man es nicht kopieren darf. Also bitte! Ich müsste JavaScript deaktivieren, damit diese Zwischenmeldung nicht erscheint.

Da Hotels, die man in großer Zahl auf http://www.booking.com/ findet, für unser Budget meistens zu teuer sind, bleiben noch zwei Möglichkeiten.

Die Jugendherbergen in NL wollte ich schon lange mal testen. Die findet man unter http://stayokay.nl. Im Vergleich zu deutschen Jugendherbergen sind sie aber nicht so gut beschrieben und oft sehr sehr teuer. Dafür kann man alle online buchen, das ist ja auch schon was!

Mein absoluter Favorit aber ist http://www.bedandbreakfast.nl – hier haben sich sehr viele Privat-Anbieter eingetragen. Dort habe ich schon im April eine sehr schöne Unterkunft in Gelderland gefunden. Nur allzu kurzfristig sollte es nicht sein, weil viele Vermieter nicht täglich oder gar öfter in ihre Mails gucken und man dann oft erst Tage oder auch mal eine Woche später eine Antwort bekommt. Die Seiten sind aber toll, mehrsprachig und mit direktem Reservierungs-Antrags-Formular. Die Vermieter nutzen fast alle die Möglichkeit, Bilder einzustellen und man weiß vorher schon, wie die Unterkunft dann aussieht. Das finde ich sehr angenehm, denn einige wenige Zimmerwirte bieten wirklich in meinen Augen scheußliche Wohnungen an.

Mein Wunsch wäre es, wenn mehr Anbieter von Unterkünften bereit wären, online einzupflegen, wann schon etwas vermietet oder eben noch frei ist. Und natürlich, wenn sie unmittelbar antworten würden: Ich habe heute morgen gegen 11 Uhr drei Anfragen abgeschickt und jetzt, um 21.30 Uhr noch nicht eine Antwort bekommen. :-(

Be Sociable, Share!

Tags: , , ,

One Response to “Zimmersuche in den Niederlanden”

  1. Miriam sagt:

    Hallo,

    ich kan auf jeden Fall die Jugendherbergen in den Niederlanden empfehlen. Sie sind nach meiner Erfahrung sehr sauber. Der Standard ist ungefähr wie in Deutschland. Zu empfehlen sind aber auch Pensionenan denen man meist auch kostengünstig übernachten kann. Ich hoffe die Tipps helfen euch weiter und ihr habt einen schönen Urlaub.

    Gruß
    Miriam

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>